Richterin wegen Korruptionsverdacht in Gewahrsam

Samstag, 21. November 2015

Bukarest (ADZ) – Richterin Geanina Terceanu vom Landgericht Bukarest ist am Donnerstag von DNA-Korruptionsfahndern wegen des Verdachts auf Bestechlichkeit festgenommen worden. Terceanu steht im dringenden Verdacht, rund 220.000 Euro für ihr umstrittenes Urteil von 2011 kassiert zu haben, als sie acht wegen Korruptionsdelikten angeklagte Fußballbosse überraschend freisprach. Dank der von der DNA eingelegten Rechtsmittel und des gegensätzlichen Urteils des Berufungsgerichts konnten die sogenannten „cleveren Jungs“ der Fußballbranche schließlich doch noch ihrer gerechten Strafe zugeführt werden. Bestochen wurde Terceanu offenbar von den damaligen Angeklagten Ioan und Victor Becali sowie Cristi Borcea, gegen die nun ebenfalls ermittelt wird.

Kommentare zu diesem Artikel

Ottmar, 22.11 2015, 23:43
Naive Frage. Gibt es in Rumaenien eine Person die nicht korrupt ist,. Sogar Johannis hat Probleme mit seinem Wassermanagement wo er 10 fach ueberteuerte Software gekauft hat ohne dass die Software eingesetzt wurde.
Sraffa, 22.11 2015, 03:23
Es ist sehr wichtig, "aktive" und "passive" Bestechung gleich zu verfolgen und zu bestrafen !

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*