Ripensia und Poli siegen

Hermannstadt mit Auswärtserfolg

Mittwoch, 16. August 2017

Die Hälfte aller Spiele in der zweiten Rumänischen Fußballliga endeten am zweiten Spieltag Unentschieden. So kam es zu torreichen Partien zwischen Ştiinţa Miroslava  Dacia Brăila (4:4), oder Pandurii Târgu Jiu  Chindia Târgovişte (3:3). Die Aufstiegsambitionen von UTA Arad erhielten nach einem torlosen Unentschieden im Heimspiel gegen Aufsteiger Metaloglobus Bukarest erst einmal einen Dämpfer. Vorne liegen vier Mannschaften, darunter zwei Neulinge.
Die Temeswaer Zweitligisten ASU Poli und Ripensia mussten zunächst einem Rückstand hinterherlaufen, um letztendlich je einen 2:1-Sieg davonzutragen. Ripensia gewann bei Luceafărul Großwardein, Poli drehte das Resultat zu Hause gegen den FC Argeş Piteşti. Genauso wie die beiden Mannschaften aus dem Banat sind auch noch der FC Hermannstadt (1:0 in Afumaţi) und ASA Neumarkt (6:0 in Suceava) nach zwei Etappen der neuen Saison noch ohne Punktverlust.
In der Chefetage von Pandurii Târgu Jiu fordert Präsident Marin Condescu indes den sofortigen Wiederaufstieg. Trainer Adrian Iencsi zeigt sich allerdings nicht davon überzeugt, dass seine Mannschaft derzeit in der Lage ist aufzusteigen. (st)

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*