Risikostellen unter Kontrolle – Mehr Sicherheit für Konstädter Bürger

Mittwoch, 30. Oktober 2013

Kronstadt - Fast elf Millionen Lei werden in ein Projekt für mehr Sicherheit der Bürger im Stadtgebiet, innerhalb des Regionalprogramms 2007 – 2013, investiert. Dazu muss aus dem Stadthaushalt nur mit zwei Prozent beigetragen werden. Laut dem Projekt, das im nächsten Jahres abgeschlossen wird, werden im Stadtgebiet weitere 42 Überwachungskameras installiert. Hinzu kommen auch Panik-Knöpfe, sodass, wenn eine Person sich in Gefahr auf der Straße befindet, beim einfachen Drücken,  die Polizei sofort eingreifen kann. Die Gebiete, wo diese angebracht werden, sind die bekannten Risikostellen, wie auch die, wo ein intensiver Verkehr verzeichnet wird. Derartige Kameras sollen in den Parkanlagen der Stadt – Nicolae Titulescu-, Tractorul-, Rosenpark –, im Umfeld des Hauptbahnhofes, auf der Burgpromenade,  und in der Innenstadt angebracht werden, sodass die Polizei nonstop auf diese Weise den Einblick über eventuelle Missetaten hat und schnell eingreifen kann.

Innerhalb des gleichen Projektes wird auch die intelligente Straßenbeleuchtung eingeführt, die dem Stadthaushalt beträchtliche Einsparungen bringen soll. Module die an den Beleuchtungsmasten oder Straßenlampen angebracht werden, dirigieren automatisch, je nach bestehenden natürlichen Lichtverhältnissen oder Intensität des Verkehrs, das Ein- oder Ausschalten sowie die Spannung  für die Leuchtkörper. Das System soll in insgesamt 399 Straßen im Stadtgebiet eingeführt werden.  

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*