Robert Stolz zum 135. Geburtstag

Reschitza ehrt heute den letzten großen Komponisten von Wiener Operetten

Montag, 24. August 2015

Reschitza – Das Demokratische Forum der Banater Berglanddeutschen (DFBB), der Kultur- und Erwachsenenbildungsverein  „Deutsche Vortragsreihe Reschitza“ und die Kulturgesellschaft „Metarsis“ veranstalten heute um 18 Uhr eine Gedenkfeier zu Ehren von Robert Stolz (1880-1975), dessen 135. Geburtstag sich am 25. August jährt. Die Banater Berglanddeutschen sind Robert Stolz sowohl durch ihre kulturellen Aktivitäten im Rahmen der „Operettengruppe“ des Gewerkschaftskulturhauses ab den 1950er Jahren, als auch durch persönliche Beziehungen zu dessen Witwe Einzi Stolz verbunden, die jahrelang im Briefwechsel mit Reschitzaer Kulturaktivisten stand.
Zum 135.  Geburtstags von Robert Stolz wird in Reschitza/Reşiţa mit Unterstützung der Landesregierung der Steiermark (Robert Stolz war Grazer) und des Enkels von Robert Stolz, Hans Stolz sowie mit aktiver Unterstützung von Dr. Herwig Branstetter, langjähriger Direktor der Wirtschaftskammer der Steiermark in Graz und Ehrenmitglied des DFBB, eine Gedenkausstellung gezeigt. Sie wird um 18 Uhr in der Buchhandlung „Semn de Carte“ eröffnet. Anschließend wird ein Potpourri mit Musik von Robert Stolz zu hören sein. Der Kultur- und Erwachsenenbildungsverein „Deutsche Vortragsreihe Reschitza“ bringt heute einen Sonderbrief und einen Sonderstempel in Umlauf, die Robert Stolz gewidmet sind, teilt der Initiator der Gedenkveranstaltung und der philatelistischen Erzeugnisse, Erwin Josef Ţigla, mit.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*