Robu muss Jahresbericht vorstellen

Dienstag, 01. Juli 2014

rt. Temeswar - Bürgermeister Nicolae Robu hat keinen Jahresbericht über die wirtschaftliche, soziale sowie ökologische Lage der Stadt vorgelegt. Das gab der Verein Pro Democraţia (VPD) am Sonntagnachmittag in einer Pressemitteilung bekannt. Der Präfekt des Kreises Temesch ist in diesem Fall verpflichtet, eine Geldstrafe in Höhe von 5000 Lei zu verhängen. Laut dem Gesetz 215/2001 ist der Bürgermeister verpflichtet, jährlich den Bericht dem Stadtrat vorzustellen. Er sei für die Strategieplanung einer Stadt ausschlaggebend, so VPD-Vertreter.

Im vergangenen Jahr hat Robu auf der Seite des Bürgermeisteramts seinen Jahresbericht der Öffentlichkeit zur Verfügung gestellt. Das Dokument ist 200 Seiten lang. Für 2014 hat er allerdings nur einen Tätigkeitsbericht vorgelegt.  Laut dem Pressesprecher des Bürgermeisters wurde der neue Bericht schon im März von Nicolae Robu fertiggestellt. In der nächsten Stadtratssitzung wird er auch öffentlich präsentiert.  Vor einigen Wochen gerieten auch die Stadträte in die Kritik, weil keiner seinen Tätigkeitsbericht vorgelegt hat. Letztes Jahr hatten zwei aus dem Stadtrat einen solchen Bericht eingereicht.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*