Robu wurde als Bürgermeister von Temeswar vereidigt

Auch Stadträte und Vizebürgermeister übernahmen ihre Ämter

Mittwoch, 27. Juni 2012

Nicolae Robu (links) löste den langjährigen Temeswarer Bürgermeister am Freitag ab. Foto: Zoltán Pázmány

Temeswar – Der Sitzungssaal des Temeswarer Kommunalrats war am vergangenen Freitag voll, als der neu gewählte Bürgermeister, Nicolae Robu (USL), sein Amt übernahm. Der stellvertretende Unterrichtsminister, Liviu Marian Pop, der neue Temescher Kreisratsvorsitzende Titu Bojin, die neuen Kreisräte sowie deren Angehörige und zahlreiche Journalisten füllten den Saal, als nach 16 Jahren ein neuer Temeswarer Bürgermeister vereidigt wurde. Der ehemalige Stadtvater Gheorghe Ciuhandu musste nach vier Mandaten seine Koffer packen.

Nicolae Robu betonte, dass er all seine Wahlversprechen halten wird und versprach noch einmal, alles zu tun, um den Temeswarer Fußball wiederzubeleben. „Dank allen, die mich in der Wahlkampagne unterstützt haben, konnte ich die schweren gesundheitlichen Probleme gut überwinden“, sagte der neue Bürgermeister. Nachdem Nicolae Robu seine Rede zu Ende führte, drückte der Politiker noch einmal seinen Dank dem ehemaligen Bürgermeister Gheorghe Ciuhandu gegenüber aus.

Auch die neuen Stadträte übernahmen ihre Ämter. Insgesamt 15 Stadträte hat die Sozial-Liberale Union (USL), die Demokratliberalen (PDL) verfügen über fünf Ämter, die Union für den Kreis Temesch (UpT) hat vier und die Volkspartei Dan Diaconescu PP-DD drei Vertreter im Lokalrat. Am Freitag wurden auch die beiden Vizebürgermeister der Stadt in ihren Ämtern bestätigt: Sorin Grindeanu (PSD) und Dan Diaconu (USL). Nach der Wahl stellte der Stadtrat Petru Ehegartner auch die Anzahl der Stimmen für die beiden Vizebürgermeister vor: Für Grindeanu hatten insgesamt 21 und für Diaconu 20 Stadträte gestimmt.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*