Rochade an der Spitze der Kronstädter Präfektur

Montag, 22. Dezember 2014

Kronstadt – Nach dem der Ungarnverband (UDMR) sich nach dem 13. Dezember aus der Regierung zurückgezogen hatte, folgten auch die Änderungen in den leitenden staatlichen Ämtern, die von deren Vertretern ausgeübt wurden. Nachdem neue Präfekten in den Kreisen Mureş, Harghita und Covasna eingesetzt wurden, sei nun eine Rochade an der Spitze der Kronstädter Präfektur so gut wie sicher, betonte der Kronstädter PSD-Abgeordnete Emil Niţă. Die diesbezüglichen Gespräche mit der obersten Leitung der PSD stellen klar: der jetzige Subpräfekt Mihai Mohaci, als Mitglied dieser Partei, soll zum Präfekten ernannt werden, ein Amt, das er schon ausgeübt hat. Der jetzige Präfekt, Römer Ambrus Sandor Mihaly (UDMR) soll das Amt des Subpräfekten einnehmen, das er ebenfalls auch schon ausgeübt hat. Der diesbezügliche Regierungsbeschluss soll voraussichtlich in diesen Tagen unterzeichnet werden, sagte Emil Niţă.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*