„Rock for Revolution“

Samstag, 17. Dezember 2016

Temeswar – „Sonatic“, „Pro Musica“ und „Pasărea Rock“ treten am 20. Dezember auf der Bühne am Opernplatz auf, um mit einem Rockkonzert an die 27 Jahre seit der Revolution zu erinnern. Das Konzert, das „Rock for Revolution“ betitelt ist, beginnt um 18 Uhr und findet als Andenken an die während der blutigen Dezembertage Gefallenen statt.
Die ersten beiden Bands sind den Temeswarern sehr wohl bekannt: „Sonatic“ ist eine Temeswarer Band, die vor Kurzem ihr zehnjähriges Bestehen gefeiert hat. Ihre Musik ist von Folk beeinflusst. „Sonatic“ hat bisher zwei Alben veröffentlicht, eines davon wurde als das beste rumänische Rock-Album im Jahr 2014 gefeiert.
„Pro Musica“ ist eine legendäre Band aus dem Banat, die bereits vor 43 Jahren gegründet wurde. Nach einer langen Pause hat die Band im Jahr 2014 ihre Auftritte wieder aufgenommen. Ilie Stepan, der Leiter der Band, hat Ende Dezember 1989 die Revolutionshymne „Timişoara“ komponiert.
Zum Schluss des Konzerts am 20. Dezember wird „Pasărea Rock“ auftreten und damit stehen wieder die beliebten Künstler Mircea Baniciu, Josef Kappl und Ovidiu Lipan Ţăndărică auf der Bühne.
Der 20. Dezember ist der Tag, an dem die Bürger der Stadt massenweise auf die Straße gegangen sind, um gegen die Diktatur zu demonstrieren. Es ist der Tag, an dem Temeswar zur ersten freien Stadt Rumäniens erklärt wurde. Im Jahr 2010 hat der Stadtrat den 20. Dezember zu einem „Tag Temeswars“, von lokaler Bedeutung erklärt.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*