Rock-Konzert für Colectiv-Opfer

Temeswarer Bands spielten im Rosengarten für wohltätigen Zweck

Montag, 16. November 2015

Temeswar – Eine Eintrittskarte kostetete 30 Lei, es spielten 16 Musikgruppen und es nahmen fast 800 Personen teil: Das Rock-Konzert im Rosengarten am Samstagabend brachte 27.000 Lei ein. Das Geld kommt den Opfern der Brandkatastrophe „Colectiv“ zugute. Das Open Air-Gruppenkonzert wurde von dem Frontmann der Rockgruppe „Implant pentru refuz“, Ovidiu „Vita” Horvath, initiiert. Er rief auf Facebook Bands dazu auf, zu dem Konzert zu erscheinen, das er mit seiner Band gegeben hat. Es spielten Virgula, A.L.L Friends Band, Overtone, Poşta Mare, The Different Class, Rockabil, Sonatic, Grave for Sale, Brum, Faceplant, Sanctuar, Pandora, Burning Table, Methadone Skies, Negura Bunget und Implant pentru refuz. Die Konzerte fingen um 16 Uhr nachmittags an und dauerten bis abends. Die meisten Personen kamen erst nach 20 Uhr, als auch die populäreren Bands die Bühne bestiegen. Mit der Aktion möchten Vertreter der Musiksparte Rock den Opfern des Brandes in dem Bukarester Nachtclub „Colectiv“ gedenken. Bei dem schweren Brand, der aufgrund der Pyrotechnik ausgebrochen ist, sind bisher 56 Menschen ums Leben gekommen, viele schweben weiterhin in Lebensgefahr. Die Bilanz der Todesopfer hat sich in den letzten zwei Wochen seit dem Unglück somit verdoppelt.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*