Römisch-katholische Kirchweihfeste im Banat

Dienstag, 03. Oktober 2017

Temeswar/Großsanktnikolaus/Reschitza (ADZ) – Die Millenniumskirche in der Temeswarer Fabrikstadt feiert am Sonntag, dem 8. Oktober, ihr Weihefest. Das imposante Gotteshaus wurde am 13. Oktober 1901 der Gottesmutter Maria Schutzpatronin der Ungarn (Magna Domina Hungarorum, gefeiert am 8. Oktober) konsekriert. Die Heiligen Messen werden nach dem gewöhnlichen Sonntagsprogramm gefeiert: um 9 Uhr auf Deutsch, um 10 Uhr auf Rumänisch und um 11.30 Uhr auf Ungarisch.

Am Sonntag, dem 15. Oktober, am Fest der Heiligen Teresa von Avila, wird das Kirchweihfest der römisch-katholischen Pfarrkirche von Großsanktnikolaus/Sânnicolau Mare gefeiert. Auf Einladung von Attila Andó, römisch-katholischer Pfarrer in der Temescher Kleinstadt, wird das Hochamt um 16 Uhr vom Bokschaner Pfarrer Emil Alin Irimiciuc, der ursprünglich aus Großsanktnikolaus stammt, zelebriert.

Die Tochtergemeinde Wolfsberg/Gărâna, Filiale der Pfarrei „Maria Schnee” in Reschitza, feiert ebenfalls am 15. Oktober das Kirchweihfest des örtlichen Gotteshauses. Auch diese kleine Kirche im Banater Bergland ist der Heiligen Teresa von Avila geweiht. Das Hochamt wird um 11.30 Uhr zelebriert. Hauptzelebrant ist Pfarrer József Csaba Pál, Domherr, Erzdechant des Banater Berglands und Seelsorger der Pfarrei „Maria Schnee” in Reschitza.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*