Rokolectiv Elektrofestival in Bukarest

Donnerstag, 19. April 2012

Foto: rokolektiv.ro

Vom 19. bis zum 22. April wird Bukarest die Hauptstadt der Elektrobeats: Die siebente Ausgabe des Musik- und Kunstfestivals Rokolectiv bietet vier Tage voller Konzerte, Performances, Kunstinstallationen und Filmvorführungen. Eröffnet wird das Festival von dem deutschen Klavierkünstler Hauschka in Begleitung der estischen Sängerin Maria Minerva, die spielerisch 80er-Jahre Popklänge, Funk- und Orientalrhythmen mit dem klassischen Detroit Techno mischt: Experimentelle Klassik trifft auf beste Laune Tanzmusik.

Die folgenden Tage bieten noch mehr Liveauftritte und künstlerische Experimente rumänischer und internationaler Gäste. Festivallocations sind die Nationale Musikuniversität (Ştirbei Vodă-Str Nr. 33) und das Nationalmuseum für Gegenwartskunst - Muzeul Naţional de Artă Contemporană MNAC (Izvor-Str. Nr. 2-4). Die Eröffnung am Donnerstag, den 19. April, ist frei; Tageskarten kosten sonst 30 Lei; ein Festivalpass 70 Lei. Mehr Infos zum Programm und den Tickets finden Sie auf der ofiziellen Seite des Festivals.

 

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*