Romgaz importiert wegen höherem Verbrauch mehr Gas

Dienstag, 31. Januar 2012

Bukarest (Mediafax/ADZ) - Die Erdgasgesellschaft Romgaz hat beginnend mit dem 28. Januar  mehr Erdgas importiert, da der Verbrauch um 30 Prozent gestiegen ist. Romgaz ist vor allem für die Erdgasförderung im Land zuständig, die Gesellschaft versichert, dass das auch gegenwärtig bei maximaler Kapazität geschieht. Auch seien im Oktober 2011 die Erdgasdepots der Gesellschaft gefüllt gewesen. Romgaz liefert an die Verteilergesellschaften E.ON und GDF Suez, die den Verbrauch für die Haushalte sichern.

Diese Gesellschaften hätten ihre Depots aber nicht einmal zur Hälfte gefüllt, behauptet Romgaz. Das russische Erdgas, das Romgaz jetzt importiert, ist dreimal teurer (500 Dollar je tausend Kubikmeter) als das Erdgas einheimischer Produktion.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*