Rompetrol Rafinare investiert in Anlage zur Staubpartikeltrennung

Mittwoch, 24. Juni 2015

Bukarest (ADZ) - Die zur KMG International gehörende Rompetrol Rafinare hat eine Investition in Höhe von 11 Millionen US-Dollar zur Verminderung der in die Luft abgegebenen Staubpartikel abgeschlossen, meldet die Nachrichtenagentur Mediafax am Dienstag. Es handelte sich dabei um eine Anlage zur Trennung der Staubpartikel, die die Menge der in die Luft abgegebenen Staubpartikel auf ein Viertel der in der europäischen Umwelt-Gesetzgebung vorgesehenen Grenze reduziert. Seit 2008 wurden in Technologie – und Umweltprojekte in der Raffinerie Petromidia Năvodari mehr als 600 Millionen US-Dollar investiert. Gleichzeitig stieg die Verarbeitungskapazität der Raffinerie auf 5 Millionen Tonnen im Jahr. KMG International (die ehemalige Rompetrol Grup) gehört der kasachischen KazMunayGas.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*