Rompetrol will Tankstellennetz ausbauen

Samstag, 29. September 2012

Bukarest (ADZ) -  Die zur kasachischen KazMunaiGaz gehörende Rompetrol Group will in den nächsten fünf Jahren ihr Tankstellennetz in Rumänien um 150 Einheiten auf insgesamt rund 600 Einheiten ausbauen. Weitere 200 Rompetrol-Tankstellen sollen in der Ukraine, der Türkei, Bulgarien oder der Moldau entstehen, erklärte Rompetrol-Generaldirektor Zhanat Tussubbekov am Donnerstag anlässlich des offiziellen Abschlusses der Modernisierung der Raffinerie Petromidia Năvodari.

Mit einer Investition in Höhe von mehr als 380 Millionen US-Dollar wurden die Raffineriekapazitäten von 3,5 auf 5 Millionen Tonnen Erdöl im Jahr ausgebaut. Künftig werden in Petromidia nur noch Treibstoffe der Euro-5-Norm raffiniert.
An den Modernisierungsarbeiten, die 2006 gestartet und von Rominserv koordiniert wurden, waren 280 Firmen und mehr als 3500 Personen beteiligt. Verbaut wurden 200 Anlagen, 2400 Tonnen Rohre und 130 Kilometer Stromleitungen.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*