Rosarote Regierungspläne: Ponta über Investitionsregen

Premier fordert grünes Licht für umstrittene Projekte

Samstag, 13. Juli 2013

Bukarest (ADZ) - Nach Angaben von Premier Victor Ponta will die Regierung bis Jahresende Auslandsinvestitionen in Höhe von 10 Milliarden Euro heranziehen. Bei der Präsentation der Investitionsstrategie seines Kabinetts erläuterte Ponta am Donnerstag, dass das Land inzwischen politisch und wirtschaftlich stabil sei, Wachstum verzeichne, das Defizit unter 3 Prozent des BIP liege und gegenüber dem Vorjahr bereits rund 100.000 Arbeitsplätze geschaffen worden seien.

Nunmehr gelte es, Investitionen in fünf Kernbereichen heranzuziehen, u. a. im Bereich der Bodenschätze. Entsprechend werde die Regierung Unternehmen wie Chevron, Deva Gold und Roşia Montană nach Kräften unterstützen, deren Förderprojekte „unter Einhaltung der geltenden Umweltschutzregelungen“ endlich angestoßen gehörten. Das Goldprojekt Ro{ia Montan² etwa werde schon seit 13 Jahren vom Parlament „verschleppt“ – es sei an der Zeit, dass die Legislative sich endlich zu einem Entschluss durchringe.

Analysten werteten Pontas Pläne als ambitioniert, aber unrealistisch. Die ausländischen Direktinvestitionen hätten im ersten Quartal ein neues Rekordtief erreicht und sich auf klägliche 320 Millionen Euro belaufen. Auch seien nicht 100.000, sondern bloß 67.000 Arbeitsplätze entstanden, wobei Ponta sich in diesem Punkt auch die Leistung der Vorgängerregierung Ungureanu angerechnet habe.

Kommentare zu diesem Artikel

Manfred, 17.07 2013, 12:38
Vom Prinzip hast Du natürlich recht,OTTMAR!Da aber der von mir so Titulierte in einer eigens für ihn geschaffenen Liga spielt,permanent Volksverhetzung begeht und die Leser nervt,nehme ich mir die Frechheit heraus.
Ottmar, 17.07 2013, 11:37
Manfred, das Wort Arsc...h ist doch ein bisschen Niveaulos
Katze, 17.07 2013, 00:00
Oh,Nibbi,geht´s noch peinlicher?
Manfred, 16.07 2013, 19:39
Norbert!Du bist ganz einfach ein von der Intelligenz verschontes arrogantes Arschloch,mehr nicht!
Norbert, 16.07 2013, 15:10
Herr Manfred!! Sie schrieben in verschiedenen kleinen versuchten Statements,und gaben dadurch einige Hinweise zu ihrer Person.Ich fasse mal ,die von ihnen mitgeteilten Infos zusammen. Es werde ja nicht alle sein ,wahrscheinlich ist dies nur ein Ausschnitt. Sie wohnen auf der Ebsch seit,sie arbeiten dort als Mitarbeiter bei einer Firma,daraus schließt man das sie über die üblichen Urlaubstage verfügen. Zweitens kann man in einem Rahmen denken was sie verdienen.Weiter gaben sie hier an das sie eigentlich nicht so viel von Rumänien mitbekommen haben, mehr durch Freunde ,wie sie schrieben.Weiterhin schrieben sie das so das ländliche mit Garten Hühnern ,allso so ein wenig einfaches Bauernleben in Rumänien ihnen gefällt.Durch die von ihen abgegeben persönlichen kann man schon ein Bild von ihnen machen. Das gilt auch für mich. Natürlich mit qualitativ ganz anderen realen Dingen. In meinen Statements können sie auch privates herauslersen. Selbständig,Discobesitzer,Nichtraucher ;Kein ALkohol,Sportlich ,gutaussehend,atttraktiv.Finanzstark.Gegen diese langweiler in diesem Forum wahrscheinlöich um Jahrzehnte jünger.Kulturbewußt.Lebenserfahren. Wenn dert Nobbi von der Welt erzählt sind die Ohren der Rumänninen offen wie ein Scheunentor.Wenn die Mütter den Nobbi sehen.Blond blauäugig. mit einem Mercedes Cabriolett höflich Nichtrauchend und keinen Alkohol.Dann schmeißen die mir ihre Töchter aus dem dritten Stock ins Cabriolett. Und schmachten ,ach das hätte ich früher gerne auch gehabt. Und jetzt kommt die Master Frage der Mütter und der Töchter. Sind sie Deutscher ,Ja die Antwort. Sie sie aus Rumänien nein, da gehen schon die Augen auf, sind sie aus Ostdeutschland .Nein.Ich bin aus Mainz,sage ich !!DFort wo Gott den Boden geküßt hat.Der liebe Nobbi weiß nicht ,was sie für Gedanken haben und was Sextourismus ist.Der liebe Nobbi istz ein gutaussehender erfolgreicher junger dynamischer Deutscher,der auch Sex im Urlaub hat. Und dann Herr Helmut kann der liebe Nibbi ,Tanzen. Bevorzugt Salsa.Da stehen die Rumännien Schlange.In ihren Berichten sind sie wie die meißten ältere Langweiler. Die nichts von Urlaub von Kultur nichts von Siebenbürgischer Geschichte hier mitteilen. Allso Was sind sie ROMANISIERTE Deutsche. Das ist das was sie und die anderen an privatem hier mitteilen. Man kann dies alles nachlesen.Allso Flasche Schnaps aufmachen.Das macht eure Birne frei.
Manfred, 15.07 2013, 19:52
@sraffa-Ob Norbert weiß,was eine Gazelle ist?Bei seinem Niveau zumindestens fraglich.Vielleicht meint er ja Schenkelgazellen?Als Sextourist im ungeliebten Land würde ich es ihm gönnen!
sraffa, 15.07 2013, 02:30
@Nobbet : Wer hat denn bei Ihnen die Deutsche Rechtsschreibung korrigiert - das kann nur Ihre Gazelle gewesen sein. Es sind nämlich tatsächlich ein paar Wörter richtig geschrieben und auch der Satzbau ist nicht aus Timbuktu wie sonst . Trotzdem bleiben 95% Ihre Absonderungen unverständlich und unleserlich. Damit können Sie sich aber erfolgreich gegen Spionageprogramme der USA und von UK wehren.
Norbert, 15.07 2013, 00:09
Herr Konrad !sie schreiben die Mehrheit der ausländischen Investoren ist nur an den lächerlich niedrigen Lohnkosten interresiert.Sie schreiben dies so als wenn diese dies mit einer bösen Absicht machen. Ne Herr Konrad das machen sie wegen der niedrigen Lohnkosten. Wenn das rumänischen einkommen im Produktivbereich über 400 Euro steigt. Stehen diese Firmen in Rumänien mit Schwellenländern in Konkurrenz.Da die Koruption und die schwache Vewaltung in Rumänien dominieren schließen diese Schwellenländer noch schneller auf. Das können sie daran am besten erkennen. Wie die Investitionen so niedrig sind .Das man sie gar nicht erwähnen dürfte.Für Besucher dieses Landes ,wie ich aus Deutschland sehe außer dieser zulieferung für internationale Betriebe keine andere Sparte,wo rumänen mit eigenen Produkten überhaupt Punkten können. Nehmen sie mal den Tourismus.Und setzen sie den mal mit all den anderen Ländern zum Vergleich.Das ist ein Desaster. Die Landwirtschaft. Katastrophal.Welche eigenen Marken haben die Rumänen ? Die man deutet ,die kommen aus Rumänien. NIX.NIX.NIX.Krotien als neues EU Mitglied.,hat eine dermapen positive Lobbi in Deutschland,beindigt durch die Jahrzehnte lange Erfahrung der deutschen im Urlaub. Aus Kroatien kommen schon seit Jahrzehnten Menschen nach Deutschland. Es gibt nix worüber man negativ sprechen könnte. Jetzt stellen sie mal Rumänien in Deutschland dagegen. Rumänien wird bis zum Jahr 2020 ,das ist nicht mehr weit Millionen von Menschen verliern. Warum weil die das unterschreiben ws ich jetzt hier schreibe. Rumänien ist in dieser Koruptionskultur verhaftet ,das sie in der vergangenheit über die Jahrhunderte geprägt hat. Und wer glaubt das man die Mafia in Italien vertreibt,der glaubt auch das man die rumänische Kultur ändert. Sie wird sich nicht ändern ,und des wegen war,ist und bleibtr Rumänien das Silzilien des Balkans..Herr Konrad das ist im gegensatz zu ihnen keine Bewertung sondern eine feststellung.
Norbert, 13.07 2013, 21:55
Zu dem obigen Text fällt mir nur ein. Hol mir mal ne Flasche Schnaps.Um unteren Teil wird gesagt,das im ersten Auartal eine Minusinvestition von etwas mehr wie 300 Mill Euro es gab. Aber der Staubwedler Pronto ,sagt sich. Ich habe das dümmste Volk der Erde!! Deswegen kann ich sagen was ich will. Die merken nix.Hol mir mal ne Flasche Schnaps..Mit diesem Slogan gewinnt der Staubwedler mit absoluter Mehrheit die nächste Wahl.
Hanns, 13.07 2013, 18:23
@Alexander & Konrad - Ihren Kommentaren kann ich nur zustimmen. Wer ist schuld an diesem Desaster? Diese Frage ist einfach zu beantworten - alle Regierungen seit der Wende! Die heutigen Politiker Rumäniens gehören alle verjagt. Das große Problem ist nur, dass sich niemand anderer anbietet!

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*