Rosen oder Mohnblumen?

Das neue, offizielle Wappen von Weidenbach greift auch auf traditionelle Symbole zurück

Mittwoch, 04. Juni 2014

Das neue, offizielle Wappen von Weidenbach

Wappen der HOG Weidenbach

Kronstadt - Zu den administrativ-territorialen Einheiten, die über ein offizielles Wappen verfügen, gehört seit Kurzem auch das Burzenländer Städtchen Weidenbach/Ghimbav. Der Regierungsbeschluss über die Genehmigung dieses Wappens wurde am 20. Mai d.J. im Amtsblatt (Monitorul Oficial al României) veröffentlicht. Ihm sind zwei Anhänge beigegeben. Der erste stellt die bildliche Reproduktion des Wappens dar, der zweite enthält die Wappenbeschreibung (Blasonierung) und Wappenbegründung.
Laut Blasonierung hat das neue Weidenbächer Wappen die Form eines auf die Spitze gestellten gleichschenkligen Dreiecks mit abgerundeten Schenkeln. Das Wappenschild ist in ein oberes und ein unteres Feld geteilt. Im oberen Feld befindet sich auf rotem Grund ein goldenes Zeichen in Form eines Kreises mit aufgesetztem großem T. Das untere Wappenfeld zeigt auf silbernem Grund drei aus einem roten Herzen sprießende Mohnblumen mit roten Blüten sowie grünen Stengeln und Blättern. Das Wappen krönt eine Mauerkrone mit drei Türmen.

Die Symbole, auf die das neue Weidenbächer Wappen zurückgreift, haben laut Wappenbegründung folgende Bedeutung: Beim goldenen Kreis mit aufgesetztem T handelt es sich um das alte Gemeindesiegel (wobei hinzuzufügen wäre, dass das traditionelle Weidenbächer Viehbrandzeichen ebenso aussieht). Die drei Mohnblumen symbolisieren bürgerliche Solidarität, Mut und Würde, die aus dem Herzen des Menschen kommen und im Herzen des Burzenlandes verankert sind. Die Mauerkrone mit den drei Türmen zeigt an, dass Weidenbach den Rang einer Stadt hat (seit dem Jahr 2002).
Zweifellos greift das neue, offizielle Wappen von Weidenbach auf traditionelle Weidenbächer Symbole (Wappen, Gemeindesiegel, Viehbrandzeichen) zurück. Trotzdem sind Unterschiede zum traditionellen Weidenbächer Wappen festzustellen, wie dieses beispielsweise in der evangelischen Ortskirche (über der Orgel und auf alten Fahnen) und an den Mauern der Weidenbächer Kirchenburg mehrfach zu sehen ist und wie es auch von der Heimatortsgemeinschaft (HOG) Weidenbach in Deutschland übernommen und vor einigen Jahren in der Ostdeutschen Wappenrolle registriert wurde. Dieses Wappen zeigt in Silber ein rotes Herz, besteckt mit drei grün gestielten roten Rosen mit vier grünen Blättern. Es ähnelt in auffallender Weise dem traditionellen Wappen des Burzenländer Städtchens Rosenau/Râşnov, das ebenfalls drei rote Rosenblüten, allerdings ohne Herz, im Wappenschild führt. Das ist wohl kein Zufall, denn Weidenbach gehörte nach seiner Gründung im 13. Jahrhundert zusammen mit Neustadt/Cristian und Rosenau zur gleichen Hundertschaft bzw. zum gleichen Gerichtsstuhl, dessen Sitz sich in Rosenau befand.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*