Rosenau will die ganze Burg restaurieren

Anträge für Projekte bis 2020 im Kreis Kronstadt

Montag, 12. Oktober 2015

Kronstadt – Anlässlich einer Begegnung der Bürgermeister der Städte und Munizipien aus dem Kronstädter Kreisgebiet mit Vertretern der Entwicklungsregion Zentrum bezüglich ihrer Vorhaben für die Zeitspanne 2014 – 2020, stellten diese ehrgeizige Anträge für die Verbesserung der Infrastruktur, der Restaurierung von Baudenkmälern, für den Bau oder  die Einrichtung von Freizeitanlagen. Seitens der Entwicklungsregion Zentrum mit dem Sitz in Karlsburg/Alba Iulia betonte Abteilungsleiterleiter Dan Popa, dass für die neue regionale Finanzierungszeit in den 12 Hauptbereichen 8,25 Milliarden Euro vorgesehen sind. In der Zeitspanne 2007 – 2013 hat der Kronstädter Kreis die meisten Finanzierungen innerhalb der Region heranziehen können und 65 Prozent der Gesamtsumme beansprucht.

Für die nächste Zeitspanne beantragte beispielsweise der Bürgermeister von Rosenau/Râşnov, Adrian Veştea, nachdem da mehrere ehrgeizige Projekte wie Unterführung im alten Stadtzentrum oder Bau des Zahnradaufzuges zur Burg durchgeführt worden sind, fünf Millionen Euro für die Restaurierung der gesamten mittelalterlichen Bauernburg. Diese wurde allein bis zum Zeitpunkt von über 300.000 Personen in diesem Jahr besucht. Desgleichen beantragte er Gelder für den Bau eines Parkhauses in dem Umfeld der Burg, von Zuschauerrängen bei den Ski-Sprungschanzen, der Gründung eines botanischen Gartens und eines Arboretums. Für Fogarasch/Făgăraş stellte Bürgermeister Sorin Mănduc den Antrag für die Finanzierung der weiteren Restaurierung der Burg, des alten Stadtkerns und der Reparatur des Freibades. In Zeiden/Codlea wird der Wiederaufbau der Schwarzburg und Reparatur der deutschen Schule im Stadtzentrum beabsichtigt. In Predeal wird der Bau einer Tiefgarage unter dem Stadtpark benötigt. In Viktoriastadt/Oraşul Victoria wird auf dem 16 ha messenden ehemaligen Industriegelände beabsichtigt, einen Gewerbepark einzurichten. Doch muss dieses erst dekontaminiert werden. Auch soll nahe des Stadtzentrums ein Freizeitpark eingerichtet werden. All diese Anträge müssen durch genaue Projektentwürfe unterstützt werden. Anschließend wird die Auswahl seitens der Entwicklungsregion mit den europäischen Geldgebern stattfinden.  

Kommentare zu diesem Artikel

Tourist, 13.10 2015, 20:09
@Wolfgang: der wird in Weidenbach gebaut, damit hat Rosenau nichts zu tun. Die sind nur für den Dauer-Kitsch-Jahrmarkt bei der Burg verantwortlich.
Wolfgang, 13.10 2015, 12:15
...und wo bleibt der Flughafen?

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*