Rosenauer Burg wird zeitweilig geschlossen

Samstag, 09. Juni 2018

Kronstadt – Im Herbst wird die Rosenauer Burg wegen eingehender Restaurierungs- und Konsolidierungsarbeiten zeitweilig für Besucher geschlossen. Geöffnet bleibt nur der Burggarten für öffentliche Veranstaltungen, die vom städtischen Bürgermeisteramt eingeplant sind. Die Arbeiten werden bis Sommer 2020 andauern und werden durch das europäische Regionalprogramm 2014 – 2020 finanziert. Das Projekt verfügt über eine Summe von 14,89 Millionen Lei. Der Finanzierungsvertrag wurde am 30. Juni 2017 unterzeichnet. Die Ausschreibung wurde am 2. April vorgenommen und mehrere Bauunternehmen haben dabei ihre Angebote gemacht. Innerhalb dieses Monates wird der Gewinner gekürt. Dann soll das technische Projekt innerhalb von 30 Tagen stehen. Durch die Arbeiten, die 24 Monate dauern werden, sollen sämtliche nicht genehmigte Eingriffe, die in der Zeitspanne 2000 – 2006 von dem damaligen italienischen Verwalter vorgenommen worden sind, wobei Betonplatten, Zement, Kacheln, Fliesen eingebaut worden sind, aus der Baustruktur entfernt werden. Anschließend werden alle beschädigten Burgteile restauriert, der Gotische Turm, zwei Unterkünfte werden wieder aufgebaut. Desgleichen soll das Zugangstor neben dem Waffenturm wieder hergestellt werden.  

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*