Roşia-Montană-Tag in Hermannstadt

Feierlichkeiten zum 1883 Jubiläum von Alburnus Maior werden in 36 Städten begangen

Dienstag, 04. Februar 2014

Hermannstadt - Der Roşia-Montană-Tag wird am Donnerstag, dem 6. Februar, auch in Hermannstadt/Sibiu begangen. Gefeiert wird die Erfüllung von 1883 Jahren seit der ersten urkundlichen Erwähnung von Alburnus Maior, einer römischen Siedlung an der Stelle des heutigen Bergwerkdorfes Roşia Montană. Eine der in den Stollen gefundenen Wachstafeln wird mit dem 6. Februar 131 datiert.

Die Feierlichkeiten in Hermannstadt wurden von einer Freiwilligengruppe der Kampagne „Salvaţi Roşia Montană“ erdacht und organisiert. Sie finden an drei Orten statt: im Begegnungs- und Kulturzentrum „Friedrich Teutsch“, im „Art Café“ sowie in der „Humanitas“-Buchhandlung. Die Veranstaltung beginnt mit einer Bastelwerkstatt um 13.30 Uhr im Teutsch-Haus. Ab 19 Uhr verlagert sich das Geschehen ins „Art Café“, ab 20 Uhr wird auch in die „Humanitas“-Buchhandlung eingeladen. Im Rahmen der Veranstaltung werden Kurz- und Dokumentarfilme gezeigt sowie ein Theaterstück aufgeführt. Um 17.40 Uhr findet im Teutsch-Haus eine Podiumsdiskussion statt. Eingeladen ist Doru Apostol. Der Roşia-Montană-Tag wird heuer in 36 Städten nicht nur in Rumänien begangen. Die Feierlichkeiten finden ebenfalls in Berlin, Dublin, Kopenhagen, London, Madrid, Montreal, Paris und Wien statt. Mehr Informationen findet man unter ziuarosieimontane.ro.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*