Rückblick auf Kirchentag und Matthiasfest

„Ein-Blick“ Nr.111, Gemeindebrief für Rosenau und Honigberg erschienen

Samstag, 11. November 2017

Die Glieder der beiden Kirchengemeinden aus dem Burzenland, die von Pfarrer Kurt Boltres betreut werden, sind sicher mit der Gestaltung des Gemeindebriefes, der von ihrem Seelsorger verfasst und von Presbyter Christian Chelu grafisch gestaltet wird, längst vertraut und warten auch mit Interesse auf dessen Erscheinen. Eingeleitet wie üblich durch die Rubrik  „Die gute Nachricht“ spricht der Autor seine Überzeugung aus: „Allein aufgrund des Glaubens nimmt Gott Menschen an und lässt sie vor seinem Urteil als gerecht bestehen. Er fragt dabei nicht nach Leistungen, wie das Gesetz sie fordert“. Dass die Bibel als Buch des Lebens bezeichnet wird und Antworten auf Fragen dieses Lebens, wie auch nach Gott gibt, ist klar und sollte mehr „...zum Nachdenken“ anregen. Ein Wink, öfters die Bibel zur Hand zu nehmen.

Diese Ausgabe des Gemeindebriefes Nr. 111 bietet einen „Ein-Blick“ für die Monate November und Dezember. Somit ist daraus die Planung der Gottesdienste zu entnehmen, wobei auch zu den Adventsandachten in Rosenau eingeladen wird. Am Heiligen Abend, dem 24. Dezember, finden  Gottesdienste 16 Uhr, in Honigberg, und 18 Uhr, in Rosenau statt. Am Ersten Christtag, dem 25. Dezember, werden Gottesdienste wie üblich 9 Uhr, in Honigberg und 11.30 Uhr, in Rosenau gefeiert. Am letzten Tag des Jahres, dem 31. Dezember, werden die Gottesdienste in beiden Kirchengemeinden zu gewohnter Uhrzeit, 9 Uhr, in Honigberg und 11.30 Uhr, in Rosenau gefeiert. Es folgen im Inhalt die Übersicht der Lesungen und geistlichen Lieder, die Einladungen zu den geistlichen Veranstaltungen in den beiden Monaten: Adventsfeiern, Konfirmandenunterricht, kirchliche Wahlen im November, sowie Informationen über die Feier der Erntedankfeste in einigen Ländern. Zur Aufheiterung sind wie üblich Auszüge aus „Schnurren und Späße aus Siebenbürgen“ von Misch Orend zu lesen.

Ausführlich berichtet Pfarrer Kurt Boltres über die Feier des Matthiasfestes am 17. September in Rosenau bei der auch Kurt-Hans Wellmann Vorsitzender der HOG Rosenau in Deutschland, der Bürgermeister von Rosenau anwesend waren. Auf drei Seiten wird man in das stattgefundene Programm und der dabei herrschenden guten Stimmung eingeführt. Einen ausführlichen Bericht über den Evangelischen Kirchentag, der aus Anlass der 500-jährigen Feier seit der Reformation vom 29. September bis 1. Oktober in Kronstadt stattfand und den anschließenden Feiern im Burzenland, geht der Autor auf die Gottesdienste in den beiden Kirchengemeinden ein, bei denen hochrangige kirchliche Würdenträger mit dabei waren. In Honigberg predigte der Generalbischof der Slowakischen Kirche A.B. Dr. Milos Klatik, in Rosenau Pfarrer Michael Hübner vom Martin-Luther-Bund aus Deutschland.

Begebenheiten aus dem Leben Luthers schildert ebenfalls Pfarrer Boltres (Seite 11). Ein Nachruf auf Pfarrer Otto Reich, der 12 Jahre auch in Rosenau wirkte, erinnert an diese Persönlichkeit. Die letzte Seite umfasst Glückwünsche an die Senioren, die in dieser Zeitspanne ihre Geburtstage begehen. Die Monatssprüche für November und Dezember runden die inhaltsreiche Ausgabe ab.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*