Rücktritt aus Protest gegen den Minister für Bildung

Mittwoch, 31. Januar 2018

Bukarest (Mediafax/ADZ) - Mircea Dumitru, Rektor der Universität Bukarest, hat seinen Rücktritt aus dem Nationalen Rat zur Beglaubigung akademischer Titel, Diplome und Zertifikate (CNATDCU) erklärt. Damit reagiere er auf die Erklärung des neuen Bildungsministers Valentin Popa (PSD), dass keine rechtlichen Vorschriften zur korrekten Zitation in wissenschaftlichen Arbeiten bestünden. Zudem würden Diskussionen um Plagiate das rumänische Bildungswesen unnötig „überschatten“, so Popa. Laut Dumitru stehen diese Äußerungen sowie Popas Schwierigkeiten mit der Grammatik im Gegensatz zu seiner eigenen akademischen Ethik.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*