Rumäne ging mit Brotkiste auf Terroristen los

Botschafter will seine Auszeichnung vorschlagen

Mittwoch, 07. Juni 2017

Bukarest (Mediafax/ADZ) - Nach dem Terrorangriff von Samstagnacht auf der London Bridge ging die Tat eines rumänischen Bäckers durch die Weltpresse. Florin Morariu (32) arbeitet in einer Bäckerei in der Nähe. Als er die Aufregung wahrnahm und sah, wie Menschen flüchteten, nahm er in jede Hand eine Brotkiste und machte sich in die Richtung von zwei Terroristen auf, die einen Mann mit Messerstichen traktierten. Der Bäcker warf eine Brotkiste auf sie, traf aber nicht. Mit der zweiten Kiste konnte er einen der Angreifer niederstrecken. In dem Moment erschien die Polizei und ging mit einer Granate gegen die Terroristen vor. Florin Morariu zog sich in die Bäckerei zurück, forderte aber auch alle Flüchtenden auf, sich im Laden in Sicherheit zu bringen. Florin Morariu stammt aus Jassy/Iaşi, für gestern hatte er ein Gespräch mit dem rumänischen Botschafter Dan Mihalache vereinbart. Die Botschaft will ihm behilflich sein, dass die englischen Behörden ihn unter Schutz stellen. Durch die Tat des Bäckers sei das Bild der Rumänen in London in ein anderes Licht gerückt worden. Der Mann soll für eine Auszeichnung vorgeschlagen werden.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*