Rumänen Schlusslicht in der EU bei Interneteinkäufen

Donnerstag, 17. Oktober 2013

Symbolfoto: sxc.hu

Bukarest (ADZ) - EU-weit kaufen Rumänische Internetnutzer am wenigsten online ein. Entsprechend am Dienstag veröffentlichter Daten des europäischen Statistikamtes Eurostat haben im vergangenen Jahr nur 11 Prozent der Rumänen im Alter zwischen 16 und 74 Jahren, die über einen Internetzugang verfügen, online eingekauft. Vor Rumänien liegen Bulgarien (17 Prozent) sowie Estland und Italien (jeweils 29 Prozent). Den Spitzenplatz in der EU belegt Großbritannien, wo 82 Prozent der Internetnutzer auch Onlinekäufe getätigt haben, gefolgt von Dänemark, Schweden (jeweils 79 Prozent) und Deutschland (77 Prozent). Der EU-Schnitt liegt bei 59 Prozent. Online werden in der EU hauptsächlich Kleider und Sportartikel gekauft sowie Reisebuchungen getätigt, während – mit Ausnahme von Großbritannien – Nahrungsmittel eher selten online bestellt werden. Entsprechend älterer Daten von Eurostat haben in Rumänien 54 Prozent der Haushalte einen Internetanschluss; der EU-Durchschnitt liegt bei 76 Prozent.

Kommentare zu diesem Artikel

Norbert, 18.10 2013, 13:57
Im INTERNETBETRUG!!!
Hanns, 17.10 2013, 17:30
Wo ist Rumänien nicht das Schlusslicht?

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*