Rumänien besiegt Österreich

Donnerstag, 28. September 2017

Râmnicu Vâlcea (ADZ) - Die rumänische Frauen-Handball-Nationalmannschaft ist am Mittwochabend ihrer Favoritenrolle gerecht geworden. Zum Auftakt der Qualifikation zur Europameisterschaft 2018 in Frankreich gewann die „Trikolore“ mit 36:25 (18:11) in Râmnicu Vâlcea gegen Österreich. Über weite Strecken der ersten Halbzeit konnten die Österreicherinnen mit den Gastgebe-rinnen mithalten. Durch zehn technische Fehler im letzten Drittel des ersten Durchgangs konnten sich die Rumäninnen allerdings mit 18:11 absetzen. Nach dem Seitenwechsel ging die Mannschaft um Welthandballerin Cristina Neagu in der 46. Minute zum ersten Mal mit plus 10 Toren in Führung. Am Ende konnte dieser Vorsprung durch einfache Kontertore noch auf 13 Tore ausgebaut werden. Die Gruppengegner Russland und Portugal trafen erst gestern Abend aufeinander. Für die rumänischen Auswahlspielerinnen wird es schon am Sonntag wieder ernst. Dann treffen Cristina Neagu, Laura Chiper und Co. in Luso auf Portugal. Österreich spielt am Samstag gegen Russland.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*