Rumänien borgte 500 Mio. Lei

Mittwoch, 05. Juni 2013

Bukarest (ADZ) - Das Finanzministerium hat am Montag 500 Millionen Lei vom einheimischen Kapitalmarkt geborgt. Es handelte sich um Staatsanleihen mit einer Laufzeit von zwei Jahren (April 2015). Die durchschnittliche Rendite für die Anleihen lag bei 4,66 Prozent p. a., leicht über den Notierungen auf dem Sekundärmarkt, was auf einen ungünstigen Zeitpunkt sowie Änderungen der Liquidität auf dem Markt schließen lässt. Im Juni will das Finanzministerium insgesamt 2,98 Milliarden Lei auf dem einheimischen Kapitalmarkt borgen, nur Anleihen, keine Schatzbriefe. Seit Anfang dieses Jahres hat der rumänische Staat insgesamt 25,17 Mrd. Lei, 1,084 Mrd. Euro und 1,5 Mrd. US-Dollar von den einheimischen und ausländischen Kapitalmärkten geborgt.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*