Rumänien entsendet Attachés für Tourismus

Samstag, 26. August 2017

Bukarest (Mediafax/ADZ) - Die Exekutive hat entschieden, zur Förderung des Tourismus in Rumänien Tourismus-Attachés an die Botschaften im Ausland zu entsenden – dies als Folge der vom Rechnungshof empfohlenen Auflösung der Nationalen Tourismus-Agentur (ANT). Diese werden vom Tourismusministerium entsandt und bezahlt, sind jedoch den diplomatischen Vertretungen unterstellt. Des Weiteren soll das Konzept des Destinationsmanagements implementiert werden, in dem lokale und nationale öffentliche Einrichtungen sowie private Anbieter kooperieren, um das touristische Potenzial einer Destination besser zu nutzen.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*