Rumänien erreicht Entscheidungsrunde

Montag, 15. Januar 2018

Bozen  - Die rumänische Handball-Nationalmannschaft der Männer hat sich beim Qualifikationsturnier zur Weltmeisterschaft 2019 in Bozen (Südtirol) für die Entscheidungsrunde qualifiziert. Gegen die gastgebende italienische Nationalmannschaft stand zum Auftakt ein deutlicher 34:24-Sieg (18:13). Vor 1550 Zuschauern spielten die „Azzurri“ mit dem Favoriten für 45 Minuten gut mit, leisteten sich in der Schlussviertelstunde aber zu viele Fehler.

Ähnlich überzeugend bestritt die rumänische Mannschaft auch das zweite Spiel gegen die Färöer Inseln, das 28:20 (15:10) endete. Im abschließenden Gruppenspiel konnte Rumänien einen 14:11-Halbzeitrückstand gegen die Ukraine egalisieren. Das Spiel endete 26:26.

Die sechs Gruppensieger der Qualifikationsturniere haben sich für die Entscheidungsrunde qualifiziert. Die besten zehn Mannschaften der derzeit stattfindenen EM werden ebenfalls an dieser teilnehmen und in Hin- und Rückspielen insgesamt acht WM-Teilnehmer ausspielen.

Die Gastgeber Deutschland und Dänemark sowie Titelverteidiger Frankreich sind bereits qualifiziert. (ADZ)

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*