Rumänien in Berlin auch musikalisch präsent

Außerordentliches Konzert „Meister rumänischer Musik“

Dienstag, 23. April 2019

Mit dem außerordentlichen Konzert „Meister rumänischer Musik“ am 17. April 2019 mit den international renommierten Künstlern Dr. Ilinca Dumitrescu, Klavier, und Dr. Vasile Macovei, Fagott, präsentierte Rumänien als derzeitiges EU-Ratspräsidentschaftsland auch musikalisch eine attraktive Visitenkarte in der deutschen Hauptstadt. Ort dieses Musik-Highlights war die Landesvertretung Brandenburg beim Bund in Berlin, die sich zwischen dem Brandenburger Tor und dem Potsdamer Platz befindet.

 

Der Staatssekretär für Medien und Internationale Beziehungen, Thomas Kralinski, erinnerte in seiner Begrüßungsansprache an diesen historischen Ort von Weltgeschichte: Nur wenige Meter entfernt befand sich Hitlers Führerbunker und zu Zeiten des Kalten Krieges die Berliner Mauer, die, im November 1989 zu Fall gebracht, den Weg für ein freies Europa nicht mehr versperrte. Der Direktor des Rumänischen Kulturinstitutes Berlin, Claudiu M. Florian, würdigte in seiner Ansprache die beiden Solisten des Konzerts. Die Pianistin Ilinca Dumitrescu ist eine prestigeträchtige Vertreterin der rumänischen interpretativen Kunst, eine künstlerische Persönlichkeit internationalen Formats. Sie konzertierte auf fünf Kontinenten, in 45 Ländern und 38 Hauptstädten der Welt. Sie begeistert mit Werken wie von George Enescu, Ciprian Porumbescu und Mihail Jora, die am Mittwochabend in Berlin dargeboten wurden, aber auch mit Werken großer Komponisten weltweit wie Mozart, Bach, Schumann und Chopin, oftmals zusammen konzertierend mit dem Fagottisten Vasile Macovei. Er ist Erster Solo-Fagottist des Orchesters der Nationaloper in Bukarest und Preisträger zahlreicher Instrumentalwettbewerbe. 2016 erhielt er vom Rumänischen Musikforum den „Exzellenzpreis für die gesamte künstlerische Tätigkeit“. Das Berliner Publikum dankte den beiden Künstlern mit herzlichem Applaus für dieses großartige Konzert, ein außerordentliches musikalisches Ereignis in Berlin im Rahmen der EU-Ratspräsidentschaft Rumäniens.

 

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*