Rumänien könnte auf Gasimporte verzichten

Samstag, 12. September 2015

Bukarest (ADZ) - Rumänien will in diesem Jahr nur geschätzte 3 Prozent seines Bedarfs an Erdgas aus Russland importieren. Im kommenden Jahr könnte auf Importe sogar ganz verzichtet werden, die einheimischen Produzenten könnten den gesamten Konsum decken, sagte der Vorsitzende der Nationalen Agentur für Mineralressourcen (ANRE), Nicolae Havrile]. Vor 2008 importierte  Rumänien 25 Prozent seines Gasbedarfs, 2014 waren es 7,5 Prozent.

ANRE rechnet mit einem Konsum in diesem Jahr von höchstens 11 Milliarden Kubikmeter – vor 2008 waren es 17-18 Milliarden Kubikmeter. Mit ein Grund dafür ist die Schließung von sechs Chemiekombinaten der InterAgro-Gruppe im April, die allein 2 Milliarden Kubikmeter verbrauchte.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*