Rumänien könnte Olympia-Medaille verlieren

Dienstag, 30. August 2016

Symbolgrafik: pixabay.com

Bukarest (ADZ) – Die rumänische Vertretung kehrte von Olympia in Rio mit fünf Medaillen zurück, nun sollen es bloß vier bleiben: Dem 27-jährigen rumänischen Gewichtheber Gabriel Sâncrăian soll in Kürze wegen Dopings die Olympia-Bronzemedaille aberkannt werden, meldet der öffentlich-rechtliche Fernsehsender TVR. Auch müsse das Rumänische Olympische Komitee eine Strafe in Höhe von 100.000 Euro bezahlen, hieß es ferner.

Der rumänische Gewichtheberverband erklärte bloß, er habe keine offizielle Benachrichtigung seitens der Welt Anti-Doping Agentur (WADA) erhalten, bei den Dopingkontrollen in Rio seien im Falle von Sâncrăian tatsächlich eine B-Probe durchgeführt worden, das Ergebnis sei bisher jedoch nicht bekannt.
Gabriel Sâncrăian war bereits 2013 wegen Dopings gesperrt, als Wiederholungstäter würde er lebenslang von offiziellen Wettbewerben ausgeschlossen werden.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*