Rumänien trägt 1,1 Prozent zum EU-BIP bei

Mittwoch, 12. April 2017

Bukarest (ADZ) - Rumänien trägt 1,1 Prozent zum Bruttoinlandsprodukt (BIP) der Europäischen Union bei und zählt damit zu den niedrigsten Beiträgern. Das BIP der EU belief sich 2016 auf 14.800 Milliarden Euro. Mit einem BIP von 3100 Milliarden Euro 2016 belegte Deutschland Rang eins unter den Wirtschaften der EU und kam auf 21,1 Prozent des EU-BIP. Auf Platz zwei lag Großbritannien mit 16 Prozent gefolgt von Frankreich (15 Prozent), Italien (11,3 Prozent), Spanien (7,5 Prozent) und den Niederlanden (4,7 Prozent).

Elf Mitgliedstaaten kamen auf einen Beitrag von unter 1 Prozent: Malta, Zypern, Estland, Lettland, Litauen, Slowenien, Kroatien, Bulgarien, Luxemburg, die Slowakei und Ungarn. Tschechien, Griechenland und Portugal hatten einen Anteil von jeweils 1,2 Prozent am EU-BIP.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*