Rumänien verdoppelt innerhalb eines Jahres Windenergie-Kapazität

Globaler Windenergierat skeptisch bezüglich Entwicklung 2013

Donnerstag, 09. Mai 2013

Rumäniens Windräder haben eine Kapazität von insgesamt 1905 MW. Investitionen in Windparks werden hauptsächlich in der Dobrudscha und in der Moldau getätigt.
Symbolfoto: sxc.hu

Bukarest (ADZ) - In Rumänien wurden im vergangenen Jahr Windräder mit einer Gesamtleistung von 923 Megawatt errichtet, was zu einer Verdoppelung der Kapazität der Windparks auf 1905 MW geführt hat. Dies geht aus einem Bericht des Globalen Windenergierats (GWEC) hervor. Rumänien gehört weltweit zu den zehn Ländern, in denen der Windenergiesektor im vergangenen Jahr am stärksten expandiert ist, mit einer ähnlichen Entwicklung wie Italien, Spanien, Brasilien oder Kanada. Angeführt wird die Liste von China und den USA, wo Windräder mit einer Kapazität von jeweils rund 13.000 MW neu installiert wurden, während die 27 EU-Länder auf insgesamt rund 12.000 MW kamen.

Laut GWEC sieht die Entwicklung für 2013 in Rumänien „nicht  sehr vielversprechend“ aus. Als größte Sorge wird eine angekündigte Gesetzesänderung gesehen, welche die staatliche Unterstützung des Windenergiesektors durch Grüne Zertifikate begrenzen würde. Ende 2012 betrug weltweit die Windenergie-Kapazität 282.587 MW, wovon 106.041 MW auf die EU entfielen, 75.324 MW auf China und 60.007 MW auf die USA. Innerhalb der EU haben Deutschland und Spanien mit rund 31.000 MW bzw. 22.000 MW die größten Kapazitäten.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*