Rumänien verliert alle Spiele in der Golden League

Montag, 25. März 2019

Clermont-Ferrand (ADZ) - Die rumänische Handball-Nationalmannschaft der Frauen hat am vergangenen Wochenende alle drei Spiele der Golden League verloren. Nach der Auftaktniederlage am Donnerstag gegen Frankreich 28:18 (15:8), verlor die Mannschaft von Auswahltrainer Ambros Martin am Sonnabend zunächst gegen Norwegen 31:27 (16:15) und zum Abschluss des Turniers am Sonntag auch gegen Dänemark 36:22 (15:13). Mit einem 24:22-Sieg (12:11) über Gastgeber Frankreich hat Norwegen die Golden League 2019 gewonnen.

Die Golden League ist bereits Teil der Vorbereitung auf die im Dezember anstehende Weltmeisterschaft in Japan. Ambros Martin verzichtete auf seine stärksten Spielerinnen und reiste mit einem Perspektivkader nach Frankreich. Auch nach zwei Jahren Amtszeit hat Martin noch keinen Stamm an Spielerinnen gefunden, auf die er sich verlassen kann. Die B-Auswahl, die von Horațiu Pașca trainiert wird, gewann hingegen bei einem Turnier in Danzig zwei von drei Spielen - gegen Finnland 33:16, gegen Polen B 26:25 - und musste sich nur Spanien B 22:26 geschlagen geben.

 

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*