Rumänien verpasst Sieg bei EM-Auftakt

Mittwoch, 05. Dezember 2012

Werschetz/Bukarest (ADZ) - Gut gespielt und trotzdem nur ein Remis herausgeholt: Die rumänischen Handballfrauen haben im ersten EM-Spiel unglücklich 21:21-Unentschieden gegen Russland gespielt. Eine schwache Schlussviertelstunde hat die Mannschaft von Trainer Gheorghe Tadici einen zum Greifen nahen Sieg gekostet. Dabei waren die rumänischen Handballerinnen gut ins Spiel gestartet, zur Halbzeit führte die FRH-Auswahl 12:7. Auch mit Unterstützung einer guten Abwehrarbeit konnte Torhüterin Talida Tolnai ganze zwölf Minuten unbesiegt bleiben.

Dass eine Fünftoredifferenz bis zur 45. Spielminute immer noch erhalten blieb, lag auch an der Effizienz von Iulia Curea (insgesamt 9 Tore), die alle 7-Meter-Würfe des rumänischen Teams ins russische Netz beförderte. Im letzten Spielviertel hielten die rumänischen Spielerinnen die Konzentration nicht mehr gleich hoch, führten acht Minuten vor Schluss nur noch mit einem Tor. In der letzten Minute konnte die russische Auswahl gleichziehen, die Rumäninnen hatten den letzten Angriff, fanden jedoch nicht die Kraft, den Ball ins gegnerische Tor zu bringen.

Im anderen Gruppenspiel besiegte Montenegro Außenseiter Island mit 26:16, Rumänien kann sich heute Abend  mit einem Sieg gegen Island  die Teilnahme an den Hauptrundspielen sichern.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*