Rumänien weist radikale Islamisten aus

Dienstag, 28. Mai 2013

Bukarest (ADZ) - Rumänien hat zwei Ausländer ausgewiesen und für 15 Jahre für unerwünscht erklärt, weil sie radikale islamistische Gruppen finanziell und propagandistisch unterstützt hätten. Das erklärte der Sprecher des Inlandsgeheimdienstes SRI, Sorin Sava, am Freitag nach Angaben der Nachrichtenagentur Mediafax.  Unter anderem hätten die zwei Männer die illegale Einreise mutmaßlicher Terroristen ermöglicht, die ihre Absicht kundgetan hätten, als „Märtyrer“ im Kampf gegen die Feinde des Islam zu sterben.
Der SRI habe diese Vorgänge seit dem Jahr 2011 beobachtet. Aus welchen Ländern die nun Ausgewiesenen stammen, teilte der SRI-Sprecher nicht mit.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*