Rumänien will 20 Mrd. Lei im ersten Quartal borgen

Sonntag, 03. Februar 2013

Bukarest (ADZ) - Das Finanzministerium will im Februar 3,7 Milliarden Lei auf dem einheimischen Kapitalmarkt borgen, weitaus weniger als im Januar. Geplant waren im Januar ursprünglich 4,6 Milliarden Lei, der günstigen Konditionen wegen aber wurden schließlich Staatspapiere im Wert von 11,4 Milliarden Lei und 502,5 Millionen Euro veräußert.

Im ersten Quartal 2013 will das Finanzministerium sich insgesamt 18 bis 20 Milliarden Lei auf dem einheimischen Kapitalmarkt leihen. Im vergangenen Jahr 2012 hat der rumänische Staat insgesamt 54,76 Milliarden Lei, rund 3 Milliarden Euro und 2,25 Milliarden US-Dollar von den einheimischen und ausländischen Kapitalmärkten geborgt.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*