Rumänin stirbt bei Busunglück in Spanien

Dienstag, 22. März 2016

Bukarest (ADZ) - Bei einem schweren Busunglück in Spanien sind am Sonntag 13 Studentinnen ums Leben gekommen, mehr als 40 wurden verletzt. Nach Angaben des Auswärtigen Amtes in Bukarest handelt es sich bei einem der tödlich verunglückten Fahrgäste um eine 24-jährige Studentin aus Jassy/Iaşi. Der Unfall passierte am frühen Morgen, als der von einem Volksfest in Valencia nach Barcelona zurückkehrende Bus mit insgesamt 61 Passagieren an Bord, darunter 56 Studenten des internationalen Austauschprogramms Erasmus aus 19 Ländern, auf einer Autobahn auf die Gegenfahrbahn geriet, mit einem anderen Fahrzeug zusammenprallte und schließlich umstürzte. Laut katalanischen Behörden könnte der Fahrer am Steuer eingenickt sein.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*