Rumänisch-amerikanische Musiktage auch heuer als Sommerspielzeit

Sonntag, 17. Juni 2012

Hermannstadt – Ein Konzert mit amerikanischer Kammermusik unter dem Titel „Von Gershwin zu Sousa“ stellt am Montag, dem 18. Juni, den Auftakt der diesjährigen rumänisch-amerikanischen Musiktage dar. Die Veranstaltung im Thalia-Saal beginnt um 19.30 Uhr. Geplant sind in der Sommerspielzeit 2012 insgesamt sechs Veranstaltungen. Der grandiosen Höhepunkt wird das Abschlusskonzert am 1. Juli sein: Am Großen Ring/Piaţa Mare findet unter Stabführung von Ilarion Ionescu-Galaţi ein Barockkonzert statt, das von Licht- und Wasserspiel sowie Feuerwerk begleitet wird.

Im Programm stehen nämlich u. a. Händels Wasser- und Feuerwerksmusik, zudem Konzerte von Telemann. Als Solisten treten Diana-Iulia Pop (Sopran) und die Amerikaner John McElroy (Trompete) sowie David und Adam Pandolfi (beide Flügelhorn) auf. Das Konzert beginnt um 21.30 Uhr.

Amerikanische Musik wird auch im zweiten Konzert der Veranstaltungsreihe am Donnerstag, dem 21. Juni, im Thalia-Saal geboten. Es handelt sich um die Themen u.a. aus Star Wars, Schindlers Liste oder Harry Potter, die weitaus bekannter als ihr Komponist John Williams sind. Dessen 80. Geburtstag ist der Anlass für das von Scott Speck dirigierte Konzert, beiwohnen soll ihm auch der amerikanische Botschafter in Rumänien, Mark Gitenstein.

Im Thalia-Saal wird auch Konzert Nummer 4 am Dienstag, dem 26. Juni, stattfinden. Die beiden amerikanischen Musiker Scott Plugge und Ilonka Rus bieten um 19.30 Uhr ein Saxophon und Klaviervorspiel. In der Kirche in Michelsberg/Cisnădioara wird am Sonntag davor (24. Juni) um 17 Uhr ein Barockkonzert geboten, bei dem John McElroy (Trompete), David und Adam Pandolfi (Flügelhorn) sowie Teodora Cîrciumaru (Orgel) Kompositionen (teilweise in Arrangements) von G. P. Telemann, T. Albinoni, A. Corelli und A. Vivaldi spielen werden.

Werke rumänischer Komponisten und zwar von D. Popovici, C. Porumbescu, G. Dinicu und P. Constantinescu spielt das Kammerorchester der Hermannstädter Philharmonie unter Leitung von Ilarion Ionescu-Galaţi am Mittwoch, dem 27. Juni, in einem Konzert im Hof des Brukenthalpalais. Das genaue Programm der rumänisch-amerikanischen Musiktage ist auf der Webseite der Philharmonie (http://www.filarmonicasibiu.ro).

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*