Rumänisch-deutsche Beziehungen

Gespräche über Zusammenarbeit im Bildungs- und Kulturbereich

Mittwoch, 18. April 2018

Temeswar – Eine Podiumsdiskussion zur Förderung der bilateralen rumänisch-deutschen Beziehungen auf kultureller Ebene und im Bildungsbereich sowie zu den strategischen Partnerschaften auf regionaler Ebene findet am 25. April an der West-Universität in Temeswar statt. Das Ereignis, veranstaltet vom Rumänisch-Deutschen Forum für bilaterale Zusammenarbeit und der West-Universität Temeswar, beginnt um 14 Uhr im Raum A01. Die erste Diskussionsrunde in der Moderation von Uni-Rektor Prof. Dr. Marilen Pirtea behandelt die rumänisch-deutsche Zusammenarbeit im Bildungsbereich. Die Referenten sind Prof. Dr. Andrei Pleșu vom Rumänisch-Deutschen Forum für bilaterale Zusammenarbeit, Kai Hennig, ständiger Vertreter des deutschen Botschafters in Bukarest, der Soziologe Prof. Dr. Vasile Dîncu, Dr. Christian von Albrichsfeld, Generaldirektor von Continental Automotive Rumänien, und Helene Wolf, die Leiterin der deutschen Nikolaus-Lenau-Schule in Temeswar.

Nach einer Kaffeepause beginnt kurz nach 15 Uhr die zweite Diskussionsrunde. Darin geht es um die rumänisch-deutsche Zusammenarbeit im Kulturbereich. Moderiert wird das Ereignis von Doz. Dr. Laura Cheie vom Fachbereich Germanistik an der West-Universität Temeswar. Die Referenten, die zu Wort kommen, sind: Vizebürgermeister Dan Diaconu, der Vorsitzende des Demokratischen Forums der Deutschen im Banat, Dr. Johann Fernbach, Prof. Dr. habil. Eleonora Ringler-Pascu von der Fakultät für Musik und Theater, die Leiterin des Deutschen Kulturzentrums Temeswar, Mona Petzek, die Vorsitzende der Rumänisch-Deutschen Kulturgesellschaft, Assist. Dr. Ana-Maria Romițan-Dascălu, ADZ/BZ-Redakteurin Dr. Ștefana Ciortea-Neamțiu, die auch als Lektorin an der Fakultät für Politikwissenschaften, Philosophie und Kommunikationswissenschaften tätig ist, und DAAD-Lektorin Anne Schröder. Nach jeder Diskussionsrunde gibt es die Möglichkeit, den Teilnehmern an der Podiumsdiskussion Fragen zu stellen. Die Veranstaltung endet voraussichtlich gegen 16.30 Uhr.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*