Rumänische Börse leicht im Minus trotz guter Quartalsberichte

Ein Rückblick auf den Handel an der Bukarester Wertpapierbörse

Dienstag, 27. November 2018

Bukarests Aktienmarkt erfuhr eine leichte Kurskorrektur in der vergangenen Handelswoche. Der Hauptindex BET verlor auf Wochensicht 0,61 Prozent und schloss nur leicht oberhalb der 8500-Punkte-Grenze. Mit einem Minus von 0,55 Prozent folgte ihm der BETPlus-Index, der somit gestern bei 1272,17 Punkten startete. Mit einem Wochenverlust von 0,88 Prozent stand der Finanzwerte-Index BET-FI an trauriger erster Stelle. Immerhin reichte es für den Erhalt der 36.000-Punkte-Marke, der Index schloss die Handelswoche bei 36.259,31 Punkten. Der ROTX verlor im besagten Zeitraum 0,61 Prozent und fiel auf 17.658,34 Punkte. Am besten erging es noch dem Energiewerte-Index BET-NG, der ein Wochenminus von nur 0,33 Prozent auf 717,68 Punkten hinnehmen musste.
In der vergangenen Woche wurden 150 Millionen Lei mit Aktien umgesetzt, das entspricht 32,2 Millionen Euro. Die höchsten Umsätze wurden mit Aktien der Banca Transilvania (TLV, 2,335 Lei, ISIN ROTLVAACNOR1) – 21,9 Prozent oder 34,5 Millionen Lei – und von OMV Petrom (SNP, 0,369 Lei, ISIN ROSNPPACNOR9) – 16,3 Prozent oder 25,7 Millionen Lei erzielt. SNP-Aktien verloren aber auf Wochensicht 2,9 Prozent, TLV-Papiere 0,6 Prozent. Gewinner der Woche waren der Hersteller von Messgeräten Electromecanica (ELMA, 0,15 Lei, ISIN ROELMAACNOR2) mit einem Zuwachs von 12,8 Prozent auf Wochensicht. Der AKW-Betreiber Nuclearelectrica (SNN, 8,98 Lei, ISIN ROSNNEACNOR8) folgte mit einem Wochenzuwachs von 6,15 Prozent.

Währenddessen drehte sich das Berichtskarussell auch in der vergangenen Woche weiter. Der Stromversorger Transelectrica (TEL, 22,9 Lei, ISIN ROTSELACNOR9) meldete einen rückläufigen Umsatz von 1,8 Milliarden Lei in den ersten neun Monaten dieses Jahres (minus 24 Prozent zum Vorjahreszeitraum). Der Gewinn aber sprang um 51 Prozent auf 98 Millionen Lei. Die Aktie verlor in der vergangenen Woche 2,55 Prozent.
Der Stromerzeuger Electrica (EL, 10,9 Lei, ISIN ROELECACNOR5) meldete stolz eine Verdreifachung seines Gewinns in den ersten neun Monaten dieses Jahres im Vergleich zum entsprechenden Vorjahreszeitraum. 315 Millionen Lei konnte das Unternehmen als Gewinn verbuchen, 220 Millionen Lei mehr als 2017. Die Anleger honorierten das kaum, die Aktie legte vorerst nur 0,55 Prozent zu.

Der Fonds Proprietatea (FP, 0,935 Lei, ISIN ROFPTAACNOR5) hat in den ersten drei Quartalen dieses Jahres einen Gewinn von 950,2 Millionen Lei eingefahren. Das waren 4,8 Prozent mehr als im Vorjahr. Der Fonds profitierte von den erhöhten Dividendenansprüchen des Staates gegenüber den Unternehmen, an denen er mehrheitlich beteiligt ist (ADZ berichtete), die Einkünfte aus Dividenden beliefen sich auf 575 Millionen Lei. Die Aktie verlor 0,95 Prozent auf Wochensicht.
Rumäniens größter Aluminiumerzeuger, Alro (ALR, 3,48 Lei, ISIN ROALROACNOR0), konnte seinen Umsatz seit Jahresbeginn um 12 Prozent auf 2,29 Milliarden Lei steigern. Allerdings verringerte sich die Profitabilität des Hüttenwerks um 12,9 Prozent auf 223,5 Millionen Lei. Allein im dritten Quartal stieg der Umsatz zum Vorquartal um 10 Prozent auf 732 Millionen Lei, der Gewinn ging um 5 Prozent auf 69,3 Millionen Lei zurück.
Der Franchisegeber für Fast-Food-Restaurants, Sphera Franchise Group (SFG, 20,4 Lei, ISIN ROSFGPACNOR4) hat für die ersten drei Quartale ein Umsatzplus von 37,4 Prozent auf 551,5 Millionen Lei gemeldet. Allerdings stiegen die Kosten etwas schneller, so dass das Unternehmen 476,9 Millionen Lei (plus 43,4 Prozent) auf das Kostenkonto verbuchen musste. Der Gewinn litt darunter, im Vergleich zum entsprechenden Vorjahreszeitraum ging er um 20,9 Prozent zurück.

Devisen

Der rumänische Leu konnte sich in der vergangenen Woche sowohl gegen den Euro als auch gegen den US-Dollar durchsetzen. Die europäische Gemeinschaftswährung gab auf Wochensicht allerdings nur leicht nach, 0,12 Prozent betrug der Wertverlust.
Damit unterschritt der Euro die 4,66-Lei-Grenze, blieb aber bei einem Stand gestern von 4,6584 Lei weiterhin auf hohem Niveau. Der US-Dollar verlor in der vergangenen Woche fast 0,4 Prozent, doch auch die US-amerikanische Währung notiert weiterhin bei 4,1021 Lei auf hohem Stand.

 

--------------------------------------------------------------------------------------------


Die hier dargestellten Angaben und Mitteilungen sind ausschließlich zur Information bestimmt. Sie stellen keine Rechts- oder Anlageberatung dar. Keine der hier enthaltenen Informationen begründet in keinem Land und gegenüber keiner Person eine Aufforderung, ein Angebot oder eine Empfehlung zum Kauf oder Verkauf von Finanzinstrumenten. Der Autor haftet nicht für Schäden aufgrund von Handlungen, die ausgehend von der Benutzung der hier dargestellten Mitteilungen entstehen können. Alle Werte entstammen der letzten vor Redaktionsschluss abgeschlossenen Handelssitzung.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*