Rumänische Gäste bei den Pirmasenser Fototagen 2014

Die Fotografienauswahl wird kommendes Jahr erneut auch in Temeswar gezeigt

Samstag, 25. Oktober 2014

Temeswar - 2010 war das Jahr, als die Temeswarer zum ersten Mal mit den Fotografien der Pirmasenser Fototage Bekanntschaft machten. Unter dem Namen „Top Foto Pirmasens“ wurden Werke deutscher Fotografen in Temeswar/Timişoara ausgestellt. Viele Fotografen kamen damals auch persönlich in die westrumänische Stadt, lernten rumänische Fotografen kennen und bildeten eine Art deutsch-rumänisches Fotonetzwerk. Seither fand die Ausstellung jedes Jahr in Temeswar statt. Kontaktperson war der aus Temeswar stammende Sergio Morariu. „Die Freundschaft zwischen deutschen und rumänischen Fotografen habe ich Dank des Internets geschafft. Seit Ende 2005 bin ich Mitglied des Foto-Portals des Stern-Magazins (www.view-magazin.de). Im Herbst 2010 kamen mehrere befreundete Fotografen nach Rumänien, um gemeinsam einen Foto-Workshop abzuhalten, darunter Fotografen wie Harald Kröher, Max Winter, und Gerd Hannemann, alle vielfach internationale Sieger von Fotowettbewerben“, erzählt der Wasserwirtschaftsingenieur Morariu.

In diesem Jahr ist es erneut Zeit für die Fototage in Pirmasens und rumänische Fotografen sind mit dabei. „Wir wiederholen unsere Teilnahme an den Fototagen Pirmasens mit einer umfangreichen Fotografengruppe aus Arad und Temeswar“, sagt Sergio Morariu. „2011 waren wir zum ersten Mal dort mit Exponaten von neun Fotografen aus Temeswar. Damals wurde meine Collage ´Frauenbewegung´ zum Auftakt der Ausstellung feierlich enthüllt, was mich besonders geehrt hat“, fügt der Hobbyfotograf hinzu. Insgesamt 20 Bilder rumänischer Fotografen können diesmal in Pirmasens zwischen dem 24. Oktober und dem 9. November gesehen werden. Dies ist bereits die vierte Auflage der Fototage, die Bürgern, Gästen und Interessenten ansprechende Fotokunst aus den verschiedensten Themenfeldern im öffentlichen Raum zeigen. Mehr als 800 Bilder werden dazu an verschiedenen Ausstellungsorten gezeigt. Zum Programm gehören auch interessante Workshops, spannende Vorträge und die abschließende Prämierung der herausragenden Werke in sieben verschiedenen Kategorien, mit dem „Ludwig“ (benannt nach dem Pirmasenser Stadtgründer Ludwig IX.), darunter ein Ehren- und erstmals auch ein Jugendpreis. Die Pirmasenser Fototage finden jedes zweite Jahr in der deutschen Stadt Pirmasens statt. Eine Auswahl der Fotografien soll im kommenden Jahr auch in Temeswar innerhalb der Interfoto-Ausstellung gezeigt werden. „Top Foto Pirmasens“ entwickelte sich von Jahr zu Jahr und bekam auch einen neuen Namen – Interfoto. Heute bedeutet die Ausstellung nicht nur eine Auswahl an ausgestellten Bildern innerhalb der Pirmasenser Fototage, sondern eine internationale Fotografieausstellung, in der mittlerweile dank der Initiative von Dr. Sergio Morariu immer mehr Bilder rumänischer Fotografen ausgestellt werden.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*