Rumänische Musik mit Vincent Grüger

Dienstag, 22. Januar 2019

Focşani - Das Kammerorchester „Unirea“ Focşani gibt im Rahmen der Feiern zum 160. Jahrestag der Vereinigung der Donaufürstentümer ein Festkonzert am Mittwoch, dem 23. Januar.

Unter der Leitung seines Dirigenten Vincent Grüger spielt das Orchester im ersten Teil rumänische (bzw. rumänisch inspirierte) Werke: „Drei rumänische Tänze“ (1950) des in Leipzig und Paris ausgebildeten Bukarester Hochschulprofessors Theodor Rogalski, darauf „Variationen über Lie Ciocârlie” für Klavier und Orchester des zeitgenössischen kanadischen Komponisten Guy Bacos und vor der Pause „Moment muzical“ (1950), ebenfalls für Klavier und Orchester, von Nicolae Kirculescu, vielen Rumänen aus der „Teleenciclopedia“ seit den sechziger Jahren bekannt.

Nach der Pause folgt die Sinfonie Nr. 7 in A-Dur op. 92 von Ludwig van Beethoven.
Solistin ist die rumänienweit bekannte Pianistin Ioana Maria Lupa{cu; das Festkonzert findet um 19 Uhr im Volksathenäum „Maior Gh. Pastia“ statt, der Eintritt ist frei.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*