Rumänische Tracht in Reschitza gefeiert

Donnerstag, 25. Juni 2015

is. Reschitza – Eine der rumänischen Tracht gewidmete Fotoausstellung wird derzeit in der Reschitzaer Buchhandlung „Semn de carte“ (Libertăţii-Straße 13) gezeigt. Das Publikum kann Arbeiten von Bujorel Purice und Lucian Duca, einem der Inhaber der Buchhandlung, sehen. Die Ausstellung wurde nicht zufällig an einem Feiertag mit heidnischen Namen „Sânziene“, an dem die rumänisch-orthodoxe Kirche die Geburt von Johannes dem Täufer begeht, eröffnet, so die Veranstalter.

Am selben Tag wurde landesweit auch der „Internationale Tag der rumänischen Bluse“ gefeiert.  „Jegliche Wunder könnten passieren. Aber jemand muss dich lehren, wie du sie betrachten sollst, damit du weißt, dass es Wunder sind. Ansonsten wirst du sie überhaupt nicht sehen. Wirst an ihnen vorbei gehen und nicht wissen, dass es Wunder sind. Du siehst sie nicht“, schrieb Mircea Eliade in seinem Roman „Noaptea de Sânziene“ (Nacht der Sânziene).

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*