Rumänischer Automarkt ist um 17,1 Prozent gewachsen

Freitag, 21. Juli 2017

Bukarest (ADZ) - Der rumänische Automarkt insgesamt (Pkw und Nutzfahrzeuge) ist im ersten Halbjahr im Vorjahresvergleich um 17,1 Prozent auf 71.603 Fahrzeuge gewachsen, teilte der Verband der Autohersteller und -Importeure APIA mit. Bei Pkw lag der Zuwachs bei 21,7 Prozent auf 58.967 Pkw. Die meisten Autokäufe wurden von Rechtspersonen (66 Prozent) durchgeführt. Auf Privatpersonen kamen 34 Prozent (voriges Jahr waren es 21 Prozent).

Laut APIA sind im ersten Halbjahr mehr Gebrauchtwagen importiert worden, insgesamt 253.000 Einheiten. Gestiegen ist die Einfuhr von umweltverschmutzenden Autos der Abgasnorm Euro 3 und Euro 2 von 35.710 Einheiten im ersten Halbjahr 2016 auf 103.607 in diesem Jahr.

Nach dem Herkunftsland sind 28,4 Prozent der Autos einheimischer Provenienz, 22,4 Prozent wurden aus Deutschland importiert, 11,1 Prozent aus Tschechien, 8,0 Prozent aus Spanien und 7,6 Prozent aus der Türkei. Die meistverkaufte Marke ist Dacia (30,6 Prozent Marktanteil), gefolgt von Volkswagen (11,0 Prozent), Skoda (8,9 Prozent) und Renault (7,8 Prozent).

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*