Rumänischer Diplomat eckt mit Werbeauftritt an

Donnerstag, 07. Mai 2015

Bukarest (ADZ) – Der zum Botschafter Rumäniens in Prag berufene Karrierediplomat Constantin Grigorie sorgt zurzeit mit einem skurrilen Werbeauftritt für Wirbel. In einem Spot für ein medizinisches Gerät preist der Diplomat dieses nämlich in bester Teleshopping-Manier an, während er als „Botschafter/Auswärtiges Amt“ vorgestellt wird. Letzteres reagierte gereizt und ordnete am Mittwoch eine hausinterne Untersuchung an. Das Auswärtige Amt stellte klar, von Grigories Auftritt nichts gewusst zu haben, verwies aber auch darauf, dass es sich dabei um eine „humanitäre Geste“ gehandelt hat, für die der Diplomat kein Honorar kassierte.

Kommentare zu diesem Artikel

Sraffa, 08.05 2015, 03:46
Das Rum. Aussenministerium ist fachlich gar nicht fähig zu beurteilen ob es eine "humanitäre Geste" war. Der Fall gehört statt dessen untersucht und verhandelt !

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*