Rund 10.000 Auslandsrumänen im Wahlregister

Samstag, 17. September 2016

Bukarest (Mediafax/ADZ) - Laut der Ständigen Wahlbehörde (AEP) haben sich nach Ablauf der Frist (14.9.) vorläufigen Angaben nach 10.038 Auslandsrumänen ins Ständige Wahlregister eintragen lassen. Ihr Wahlrecht durch die Briefwahl ausüben wollen 7231, während 2807 die Einrichtung von Wahllokalen in ihrer Umgebung vorziehen. Laut AEP wären die Bedingungen für die Schaffung von fünf Wahllokalen erfüllt: Vier in der Republik Moldau (Soroca, Căuşeni, Carabetova, Bardar) und eines in Spanien (Tarancon). Der Vorsitzende der PNL-Diaspora, Viorel Badea, geht von drei Millionen Auslandsrumänen aus, die sich jedoch erwartungsgemäß nicht ins Wahlregister eintragen ließen. Wählen könnten sie wie bisher bei den Botschaften.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*