Russlanddeportierte aus dem Banater Bergland geehrt

Sonntag, 01. Januar 2012

Reschitza (ADZ) - Der Parlamentarische Staatssekretär beim Bundesminister des Innern (BMI) und Beauftragter der Bundesregierung für Aussiedlerfragen und nationale Minderheiten, Dr. Christoph Bergner, hat in diesem Monat den Russlanddeportierten aus Rumänien eine vorweihnachtliche Freude gemacht. Durch den Russlanddeportiertenverein in Temeswar/Timişoara und seinen Vorsitzenden Ignaz Bernhard Fischer wurden auch die Russlanddeportierten aus dem Banater Bergland beschert. Die Veranstaltung fand beim Forumssitz in der Oituzului-Straße in Reschitza/Reşiţa statt.
 

Von den 49 Russlanddeportierten, die zur Zeit in Reschitza leben, waren nur drei anwesend, die in Russland geboren wurden, und weitere elf Deportierte, darunter der Vorsitzende der Russlanddeportiertenverein des Banater Berglands, Karl Bereznyak, sowie der 102 Jahre alte Johann Krcsmar. Dabei waren auch Familienmitglieder jener Russlanddeportierten, die nicht mehr beweglich sind.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*