Ryan Air fliegt von Neumarkt

„Transilvania“-Flughafen gewinnt an Boden im Konkurrenzkampf der drei siebenbürgischen Flughäfen

Dienstag, 22. Januar 2013

Neumarkt - Die irische Billigfluggesellschaft Ryan Air bietet ab April zwei neue Verbindungen vom „Transilvania“-Flughafen in Neumarkt/Tg. Mureş an. Ryan Air fliegt jeweils zweimal pro Woche nach Brüssel (Charlerois) und Pisa. Die Flüge gehen immer am Dienstag und Donnerstag, in der ersten Woche am 30. April und am 2. Mai.

Diese Ankündigungen machte Ryan Air-Vertreterin Kate Sherry am vergangenen Mittwoch, heißt es in einer Meldung von Mediafax. Demzufolge haben die Fluggesellschaft und der siebenbürgische Flughafen eine fünfjährige „Partnerschaft“ beschlossen. Schätzungen von Ryan Air zufolge können die neuen Flüge dem „Transilvania“-Flughafen bis zu 30.000 Passagiere im Jahr bescheren. Zielgruppe sind laut Sherry Geschäftsreisende sowie Reisende mit „Studien- und touristischem Interesse“.

András Peti, interimistischer Vorsitzender des Verwaltungsrates des Neumarkter Flughafens, erhofft sich in diesem Jahr eine Steigerung der Passagierzahlen um 30 Prozent oder rund 100.000 Fluggäste. Für 2012 meldete der Flughafen die Rekordzahl von 305.000 Passagieren. Um das Ziel zu erreichen, würden Gespräche auch mit anderen Fluglinien geführt, erklärte der Vorsitzende des Kreisrates Mieresch/Mureş, Ciprian Dobre. Im Gespräch sei beispielsweise die Einführung eines täglichen Tarom-Fluges nach Bukarest. Weitere Destinationen, die von Neumarkt aus angeflogen werden, sind bislang Madrid, Bukarest, London-Luton, Bergamo, Paris-Beauvais, Budapest, Dortmund und Rom-Fiumicino.

Ryan Air teilte mit, dass Reservierungen für die beiden neuen Flugziele seit 17. Januar möglich sind. Für die ersten Flugtermine sind auf der Internetseite der Fluglinie bereits keine Tickets mehr erhältlich. Die Fluggesellschaft bietet in Rumänien neben Neumarkt noch Flüge von Konstanza/Constanţa aus an. Insgesamt führt das Unternehmen täglich 1500 Flüge durch. Bedient werden 168 Ziele in 28 Ländern. Im vergangenen Jahr zählte Ryan Air 80 Millionen Passagiere.

Durch die neuen Verbindungen gewinnt der Flughafen Neumarkt im Konkurrenzkampf mit den zwei weiteren siebenbürgischen Flughäfen Klausenburg/Cluj und Hermannstadt/Sibiu an Boden. Mit 15 in- und ausländischen Verbindungen, darunter nach Wien, München und Dortmund, liegt der Klausenburger Flughafen derzeit vorn. Von Hermannstadt aus werden sechs Städte angeflogen. Die Flughafenleitung in Hermannstadt versucht momentan, mit niedrigeren Gebühren neue Fluggesellschaften anzuziehen.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*