Sächsische Patriziertrachten im Schloss Cotroceni

Dienstag, 10. März 2015

am. Bukarest - In Zusammenarbeit mit dem Brukenthal-Museum Hermannstadt/Sibiu und unterstützt vom Präsidialamt präsentiert das Nationalmuseum Cotroceni in den Cantacuzino-Räumen die Ausstellung: „Siebenbürgisch-sächsische Kleidung und Schmuck sowie deren Darstellung in der zeitgenössischen Malerei“. Die Ausstellung zeigt den Wandel und die europäischen Einflüsse auf die siebenbürgisch-sächsische Kleidung der Patrizier in Hermannstadt, nebst Schmuck und Accessoires anhand von Objekten und Gemälden des 17. bis 19. Jahrhunderts. Die Ausstellung läuft bis zum 10. Mai 2015 und kann von Dienstag bis Sonntag von 9.30 – 17.30 Uhr besucht werden.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*