Safari-Simulator im Kronstädter Zoo

Donnerstag, 18. Oktober 2018

Kronstadt – Die Leitung des Kronstädter Zoos, der sich seit einigen Jahren in einer ständigen Entwicklung befindet, beabsichtigt nun, den Besuchern auch eine Safari zu bieten. Dieses allerdings nur als virtuelle Einrichtung, da ein Safari-Simulator angeschafft wird. Dieser wird die Form eines Kleinbusses mit zehn Plätzen haben, in dem die Zuschauer eine Safari am Bildschirm erleben. Innerhalb von zehn Minuten wird den Besuchern zusammenfassend das geboten, was man auf einer Safari-Reise in Wirklichkeit erleben kann. Der Kleinbus wird sich auf einer Plattform befinden, und wenn beispielsweise im Film ein Nashorn das virtuelle Fahrzeug seitlich rammt, werden die Zuschauer den Stoß mitbekommen.

Fortgesetzt werden die Arbeiten an dem Planetarium, wo Besucher ihre Kenntnisse über das Universum und die Tierwelt ergänzen können. Parallel laufen die Arbeiten an den Unterkünften für Affen, die damit auch in der Winterzeit gesehen werden können. Im kommenden Monat sollen weitere 23 Exemplare dieser Gattung eintreffen.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*